Die Herkunft des Buches Mormon

Hätte Joseph Smith das Buch Mormon selbst schreiben können? Dies scheint vielen Mitgliedern absurd und unmöglich. Dabei wird gerne die geringe Zeit (Übersetzungszeit) und der Mangel an Bildung erwähnt. Es ist daher interessant, die Sachlage einmal etwas näher zu betrachten.

Beginnen wir mit einem Blick in seine Jugend. Seine Mutter, Lucy Mack Smith, erzählte einmal folgende Geschichte über ihren 18 jährigen Sohn Joseph:

„ Während unserer abendlichen Unterhaltungen beschrieb Joseph die alten Bewohner dieses Kontinents, deren Kleidung, Art und Weise der Fortbewegung und die Tiere, auf denen sie ritten; deren Städte, Gebäude und dies mit großer Genauigkeit; deren Art der Kriegsführung und auch deren religiöse Verehrung. Dies tat er mit solcher Leichtigkeit, als ob er sein ganzes Leben unter ihnen verbracht hätte. " 1

Dies war im Jahre 1823, also lange bevor Joseph Smith mit der Übersetzung des Buches Mormon begonnen hatte. Woher hatte er damals eine Vorstellung vom Leben der alten Indianer? Nun, zunächst muss man wissen, dass Joseph zwar wenig gebildet aber dafür intelligent war und einiges an Phantasie hatte. Weiterhin gab es zu dieser Zeit eine allgemeine Auffassung über die Herkunft und Lebensweise dieser Menschen, die in etlichen Büchern zu finden war. Viele dieser Bücher waren Joseph Smith bekannt oder zumindest zugänglich. Es ist falsch anzunehmen, dass die Ideen um das Buch Mormon neu oder einzigartig waren. Viele der Bücher dieser Zeit sprachen davon, dass die verlorenen zehn Stämmen die Vorfahren der Indianer seien. Sie berichteten von zwei sich rivalisierenden Gruppen, einer weißen Gruppe, die durch Krieg vernichtet wurde, von Pferden, dem Gebrauch von Rädern, Mammutknochen, hebräischen Schriften, ägyptischen Einflüssen, dem Gebrauch von Steinboxen, geschriebenen Berichten, Tempeln, großen Ruinen usw.

Die meisten dieser Ideen sind, wie wir bereits erörtert haben, längst überholt und werden heute von niemandem mehr ernst genommen - fast niemandem mehr. Es sind dies die Sichtweisen des 19 Jahrhunderts, die genauso im Buch Mormon wieder zu finden sind. Betrachten wir daher einige dieser Bücher etwas näher, von denen Joseph Smith seine Ideen hätte entnehmen können (Siehe weitere Links)..


Fußnoten

1 History of Joseph Smith by His Mother, 1954 edition, S. 82-83